Saarland: Die DLRG wächst – Basis für die nächste Generation von Rettungsschwimmern

Die DLRG wächst - das legt der Organisation zufolge auch die Basis für die nächste Generation von Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmern. Im Saarland stieg die Mitgliederzahl ebenfalls.

0
Ein Mitglied der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) steht in einem Strandbad am Ufer. Foto: Jonas Walzberg/dpa/Symbolbild

SAARBRÜCKEN. Im Saarland hat die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft DLRG ihre Mitgliederzahl im vergangenen Jahr gesteigert. Zum Jahresende 2023 hatte die Organisation im Bundesland 12.422 Mitglieder, wie die DLRG am Dienstag in Bad Nenndorf mitteilte. Dies sei ein Plus von 5,5 Prozent.

Der Zuwachs liegt im Trend: Die DLRG hatte ihre Mitgliederzahl in Deutschland 2023 erstmals auf mehr als 600.000 gesteigert. So seien zum Jahresende 607.310 Mitgliedschaften gezählt worden – 4,7 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, hieß es. Damit sei der bisherige Rekord von rund 580.000 Mitgliedern aus dem Vorjahr geknackt worden.

In den kommenden Jahren will die Organisation nach eigenen Angaben vor allem die Zahl der Aktiven steigern, um mehr Kindern das Schwimmen beibringen zu können. «Über die Hälfte der Zehnjährigen kann nicht sicher schwimmen», sagte DLRG-Präsidentin Ute Vogt. «Es gibt für uns keinen Grund, sich auszuruhen.»

Im vergangenen Jahr verbuchten den Angaben zufolge 17 der insgesamt 18 Landesverbände mehr Zu- als Abgänge. Prozentual am stärksten mit einem Plus von 10,2 Prozent wuchs die DLRG in Hamburg auf nun 5245 Mitglieder. Nur Bremen meldete mit einem Minus von 0,8 Prozent auf 3065 Mitglieder einen leichten Rückgang. (Quelle: dpa)

Vorheriger ArtikelVerkehrsauswertung: Rheinland-Pfälzer stehen länger im Stau – Die Zahlen
Nächster ArtikelTrier: Böse Überraschung – Einbrecher entwenden kompletten Wandtresor aus Einfamilienhaus!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.