Brennender Holzschuppen setzt Wohnhäuser in Brand – Polizei ermittelt

0
Foto: Polizeiinspektion Lauterecken

HEINZENHAUSEN. Am 20.1.2024, in der Nacht von Freitag auf Samstag, geriet in Heinzenhausen ein Holzschuppen in Brand. Das Feuer breitete sich schnell aus und griff auf zwei angrenzende Wohnhäuser über.

Der Brand konnte schnell durch die Feuerwehr unter Kontrolle gebracht werden, sodass ein Komplettbrand der Wohngebäude verhindert wurde. An den Gebäuden entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden in Höhe von 50.000 – 100.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Die Brandursache ist derzeit ungeklärt und Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Mögliche Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Lauterecken unter der Telefonnummer 06382/9110 zu melden. (Quelle: Polizeidirektion Kaiserslautern)

Vorheriger ArtikelSchmuck und Bargeld geklaut: Mehrere Einbrüche in Luxemburg
Nächster ArtikelRund 5000 Menschen bei Kundgebung gegen Rechts in Koblenz

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.