Eifelkreis: Flüchtiger Dieb versteckte sich in Bachlauf – Nach Festnahme in U-Haft

0
Foto: dpa-Archiv

BITBURG. Nach einer Serie von Diebstählen aus Fahrzeugen hat die Polizei Bitburg in der Eifel mit einem größeren Aufgebot nach dem Täter gesucht – am Ende erfolgreich.

In einer Mitteilung vom heutigen Mittwoch berichtet die Polizei Bitburg über den genauen Ablauf der Fahndung und der erfolgreichen Festnahme.

Am frühen Dienstagmorgen, dem 26. Dezember, meldete ein Zeuge der Polizei Bitburg einen verdächtigen Sachverhalt. In Messerich habe eine Person soeben versucht habe, die Tür von in der Grundstückseinfahrt geparkten PKW zu öffnen und sei anschließend weitergegangen.

Im Rahmen der Überprüfung konnten Kräfte der Polizei Bitburg eine verdächtige Person in unmittelbarer Nähe zur gemeldeten Örtlichkeit feststellen, die sich zwischen zwei geparkten Fahrzeugen versteckte. Beim Erblicken der Polizeibeamten floh die Person über eine Freifläche und konnte nach kurzer Verfolgung durch die Beamten gestellt und vorläufig festgenommen werden. Da sich der Tatverdacht gegen die Person zunächst nicht erhärten ließ, wurde der 22-jährige Verdächtige nach Durchführung einer Personendurchsuchung und Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft entlassen.

Gegen 10.30 Uhr meldete eine Zeugin aus der Ortschaft Messerich, dass sich soeben eine Person an geparkten Fahrzeugen zu schaffen mache.

Umfangreiche Suchmaßnahmen

In der Folge wurden umfangreiche Suchmaßnahmen im Bereich der Ortschaften Messerich, Wolsfeld, Meckel, Eßlingen und Niederstedem durchgeführt. Im Rahmen der Fahndung wurde der Flüchtige, bei dem es sich um eine andere Person als die zuvor vorläufig festgenommene Person handelte, durch einen Diensthundeführer der Polizei angetroffen, widersetzte sich aber durch Angriffe gegen den Beamten und den Diensthund der Festnahme und konnte seine Flucht fortsetzen. Sowohl der Polizeibeamte als auch der Verdächtige zogen sich hierbei Verletzungen zu.

Nach der um 14.21 Uhr veröffentlichten Pressemitteilung gingen mehrere Hinweise bei der Polizei ein. Ein Zeuge führte die Beamten erneut auf die Spur des Flüchtigen. Die Person konnte zwischen Meckeln und Gilzem angetroffen werden. Bei Erblicken der Kräfte flüchtete die Person erneut über Wiesen und Felder und versteckte sich letztlich in einem Bachlauf. Dort nahmen Polizeibeamte den ebenfalls 22-Jährigen vorläufig fest.

Der Tatverdächtige wurde am heutigen Mittwoch, dem 27. Dezember, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an.

Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei Bitburg hat wegen der Häufung von Diebstählen aus insbesondere unverschlossenen Pkw in den vergangenen Tagen in Bitburg und Umgebung (Siehe Pressemeldung vom 20. Dezember 2023, 15:56 Uhr) eine Ermittlungsgruppe eingerichtet und bittet Personen, die Hinweise zu den Taten geben können, sich unter 06561-96850 mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen. Insbesondere Videoaufzeichnungen von Überwachungsvideos können für die Beamten wichtige Beweismittel sein. Neben den oben genannten Orten sind bisher Fahrzeuge in Bitburg, Bitburg-Stahl, Messerich, Rittersdorf, Trimport, Dockendorf, Dahlem, Sülm und Ingendorf angegangen worden.

Ob die Tatverdächtigen auch mit diesen Taten in Zusammenhang stehen, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Vorheriger ArtikelGlückspilze: Bisher acht Lotto-Millionäre in Rheinland-Pfalz 2023
Nächster ArtikelMit Hammer und Messer brutal attackiert: Mann soll frühere Lebensgefährtin getötet haben

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.