Ministerium: 2023 wohl Höchststand bei Fahrgästen im ÖPNV

0
Foto: dpa (Symbolbild)

SAARBRÜCKEN. Im Saarland haben nach Einschätzung des Mobilitätsministeriums in diesem Jahr mehr Fahrgäste denn je den öffentlichen Nahverkehr genutzt.

2023 werde mit insgesamt gut 80 Millionen Fahrten wohl ein neuer Höchststand im saarländischen Verkehrsverbund erreicht, teilte das Ministerium am Freitag mit. Pro Monat beförderten die die Unternehmen im Verbund im Schnitt gut sieben Millionen Fahrgäste – bei steigender Tendenz.

Der ÖPNV sei noch nie «so einfach wie günstig» gewesen, sagte Ministerin Petra Berg (SPD). «Die Einführung des Deutschlandtickets hat sich als voller Erfolg herausgestellt. Die Kombination aus deutschlandweitem 49-Euro-Ticket und unserem saarländischen Junge-Leute-Ticket hat dem öffentlichen Personennahverkehr im Saarland eine Dynamik verliehen, die es so noch nicht gegeben hat.»

Vorheriger ArtikelVulkaneifel: Nach Pärchenstreit – 41-Jähriger zweimal hintereinander betrunken am Steuer erwischt
Nächster ArtikelNach sexuellem Missbrauch von Kindern: Uniklinik entschädigt Opfer

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.