Mehrere Platzwunden am Kopf: 37-Jähriger vor Gaststätte mit Teleskopschlagstock verprügelt

3
Foto: dpa/Symbolbild

SAARLOUIS. Am Samstag, den 16.12.2023, gegen 6.00 Uhr, wurde eine körperliche Auseinandersetzung in der Altstadt von Saarlouis gemeldet.

Durch Kräfte der Polizeiinspektion Saarlouis konnte im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme ermittelt werden, dass es vor einer Gaststätte in der „Bierstraße“ zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem 37-jährigen Geschädigten und drei bis vier unbekannten, männlichen Personen kam. Im Laufe der Auseinandersetzung habe einer der unbekannten Täter mit einem Teleskopschlagstock auf den Geschädigten eingeschlagen. Vor Eintreffen der Polizei seien die unbekannten Täter geflüchtet.

Nach Zeugenangaben hätten die Personen sich in der Folge vom Parkplatz „Großer Markt“ mit einer dunkelfarbenen Mercedes-Benz Limousine (älteres Baujahr) in unbekannte Richtung entfernt. Durchgeführte Fahndungsmaßnahmen führten nicht zur Feststellung der unbekannten Täter.

Der Geschädigte erlitt durch die Tat mehrere Platzwunden am Kopf. Des Weiteren verlor er einen Schneidezahn. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Saarlouiser Krankenhaus verbracht.

Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung wurde eingeleitet.

Personen, die Hinweise zur Tathandlung, den unbekannten Tätern oder dem möglichen Fluchtfahrzeug geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis (Tel.: 06831/9010 oder Email: [email protected]) in Verbindung zu setzen. (Quelle: Polizeiinspektion Saarlouis)

Vorheriger ArtikelKomplexere Aufgaben, mehr Übergriffe: Bewerberzahlen bei der Polizei in RLP gehen zurück
Nächster ArtikelSaar-Astronaut Matthias Maurer: Geplante Mondflüge sind “Chance unserer Generation”

3 Kommentare

  1. In obigem Text fehlt noch ein Satz.

    „….da der Geschädigte durch nicht
    unerhebliche Alkoholisierung in seiner
    Wahrnehmung getrübt war, konnte er
    keine Täterbeschreibung abgeben…“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.