RLP: Verbotene Fahrerpause auf dem Standstreifen – Autobahn-Unfall mit drei Sattelzügen

0
Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

KANDEL. Die Lust auf eine verbotene Fahrerpause auf dem Standstreifen der Autobahn 65 beim südpfälzischen Kandel hat zu einem Unfall dreier Sattelzüge geführt. Die A65 musste am Donnerstagabend in Fahrtrichtung Landau vorübergehend voll gesperrt werden, wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte.

Alle drei Lastwagen waren demnach im Dunklen hintereinander gefahren. Als der erste Fahrer den Angaben zufolge plötzlich bremste, um auf dem Standstreifen zu halten, konnte zwar der zweite noch ausweichen. Der dritte Sattelzug fuhr jedoch wegen zu geringen Sicherheitsabstands auf den zweiten Lkw auf, wie es hieß. Es entstand Sachschaden von rund 30.000 Euro. Verletzte gab es nicht. Die Polizei leitete Ermittlungen gegen den Unfallverursacher und den Fahrer des dritten Lastwagens ein. (Quelle: dpa)

Vorheriger Artikel++ Luxemburg: 41-jähriger Sixto Alberto Orribo Dominguez vermisst ++
Nächster ArtikelNebenjob statt Bafög: Studenten in Rheinland-Pfalz nutzen kaum staatliche Finanzierung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.