Augen auf: Feuerbälle in der Nacht – Geminiden sorgen für Mega-Sternschnuppen-Spektakel

0
Ein Sternenhimmel mit Sternschnuppen als Symbolbild
Symbolbild

TRIER. Sternschnuppenjäger, Hobby-Astronomen und natürlich alle Romantiker und Schaulustige aufgepasst: Der alljährliche Meteorstrom der Geminiden ist im Anflug. In der Nacht zu Donnerstag und zu Freitag erleuchten Dutzende Sternschnuppen den Himmel. Allerdings vermiesen Wolken vielerorts das vorweihnachtliche Spektakel.

Für die Region Trier hat der Wetterdienst wetter.de allerdings sehr gute Nachrichten: Es wird laut Vorhersage eine sternenklare Nacht und damit sind die besten Voraussetzungen für ein Himmels-Spektakel gegeben.

Denn heute Abend, in der Nacht zum 14. Dezember und in der Nacht zu Freitag, 15.12.23, sorgt der Sternschnuppen-Schwarm der Geminiden für ein eindrucksvolles Schauspiel am Nachthimmel. Besonders hier im Südwesten ist das Himmelsspektakel eindrucksvoll am Nachthimmel zu sehen.

Die „Geminiden“, benannt nach dem Sternbild der Zwillinge (lateinisch: Géminī), sind der stärkste regelmäßig auftretende Meteorschauer. Alljährlich ist das Spektakel um den 14. Dezember herum zu bewundern. Der Höhepunkt ist heute Nacht zu sehen.

„In der Praxis wird man je nach Aufhellung des Nachthimmels 30 bis 60 Meteore sehen, also alle ein bis zwei Minuten eine Sternschnuppe.“ Kurz vor Weihnachten kommen dann noch die Ursiden.

Bei dem erwartet „sternenklaren Himmel“ heute Nacht, sind die Bedingungen für ein tolles Sternschnuppen-Erlebnis ideal. Also warm einpacken, raus auf den Balkon oder in den Garten und Ausschau nach dem Meteor-Schauer halten!

Wünscht euch was!

Vorheriger ArtikelReinsfeld: Holztransporter kommt von Strecke ab – Vollsperrung zwecks Bergung
Nächster Artikel++ Morbach: 59-Jähriger Thomas P. vermisst – medizinischer Notfall nicht ausgeschlossen ++

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.