Mit Livemusik zum Weihnachtsgefühl: Rund 55 Kinder der Kita Spangdahlem erleben Theaterstück

0
Freuen sich mit den Kindern der Kita Spangdahlem (v. l.): Kitaleiterin Tanja Feltes, Alois Gerten, Ortsbürgermeister von Spangdahlem und Westenergie-Kommunalmanager Christian Nathem (Westenergie AG/Leonie Fürmeyer)

SPANGDAHLEM. Vorhang auf für das Theaterstück „Weihnachten ist ein Gefühl“: 55 Kinder der Kita Spangdahlem haben sich bereits auf die Weihnachtszeit eingestimmt. In Zusammenarbeit mit dem Veranstalter Gugelhupf Kinderlieder macht die Westenergie Bildungsinitiative 3malE – Bildung mit Energie das Thema Weihnachten und dessen Wert für unsere Gesellschaft anschaulich und begreifbar.

In einem 45-minütigen Programm stehen die Akteure Sandra Mennicke und Jonas Marian Pieper auf der Bühne und tragen die spannende Lesung mit Gesang, Klavier und Gitarre vor. Vor Ort verfolgten Alois Gerten, Ortsbürgermeister von Spangdahlem mit Westenergie-Kommunalmanager Christian Nathem das Stück mit Spannung.

„Es ist schön zu sehen, dass den Kindern spielerisch und musikalisch das Gefühl von Weihnachten nähergebracht wird“, freute sich Alois Gerten, Ortsbürgermeister von Spangdahlem. Und Kitaleiterin Tanja Feltes ergänzte: „Wir freuen uns schon riesig auf die Adventszeit und möchten den Kindern mit dem Theaterstück eine Freude bereiten.“

Christian Nathem, Westenergie-Kommunalmanager, erläuterte: „Wir freuen uns, dass Theater für die Kita Spangdahlem zu ermöglichen. Nachdem das Stück 2022 wegen der Corona-Pandemie leider abgesagt werden musste, kann es dieses Jahr endlich aufgeführt werden.“

„Es ist uns wichtig, den Kindern die Werte hinter dem Weihnachtsfest zu vermitteln und dass sich nicht immer alles nur um die Geschenke dreht“, ergänzten die Darbietenden Sandra Mennicke und Jonas Marian Pieper.

Neben der Energieversorgung engagiert sich die Westenergie AG in ihren Partnerkommunen traditionell in den Bereichen Sport, Kultur, Soziales, Klimaschutz und Bildung. Über Sponsoring und Kooperationen unterstützt das Unternehmen sowohl kleine Initiativen als auch große Vereine, um mit den Menschen vor Ort auch auf gesellschaftlicher Ebene gemeinsam die Zukunft zu gestalten. Das Energietheater ist Teil der Bildungsinitiative 3malE.

Vorheriger ArtikelBedauern und schwere Vorwürfe nach Brief: Landtagsdebatte zur “Causa Raab”
Nächster ArtikelZüge stehen still: GDL ruft für Donnerstag und Freitag zu Bahn-Warnstreik auf

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.