Starker Schneefall in der Eifel: Zahlreiche Unfälle – Fahranfängerin kollidiert mit Baum

0
Foto: Polizeiinspektion Prüm

PRÜM. Im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Prüm kam es im Laufe des Montagnachmittags zu mehreren Verkehrsunfällen aufgrund des starken Schneefalls.

Zunächst kam eine 18-jährige Fahranfängerin auf der L12 bei Brandscheid von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Glücklicherweise wurden sie und ihr Beifahrer nur leicht verletzt.

15 Minuten später wurde ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW in der Ortslage Pronsfeld gemeldet. Hierbei wurde niemand verletzt.

Gegen 17.45 Uhr kippte ein LKW mit Tankauflieger auf der B51 zwischen Reuther Höhe und Olzheim zur Seite und kam neben der Fahrbahn zum Liegen. Unfallursache dürfte der starke Schneefall in Verbindung mit überhöhter Geschwindigkeit gewesen sein. Der Fahrer blieb unverletzt. Der LKW wird am heutigen Vormittag durch eine Fachfirma geborgen. Im Rahmen dessen kommt es zu einer temporären Sperrung/Umleitung im genannten Bereich.

Foto: Polizeiinspektion Prüm

Um 18.00 Uhr rutsche der Fahrer eines Transporters auf der L33 bei Feuerscheid aufgrund schneeglatter Fahrbahn gegen ein Verkehrszeichen. Auch er wurde nicht verletzt.

Gegen 18.50 Uhr beobachtete ein Bewohner der Ortslage Mauel, wie ein LKW vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern geriet und mit seinem Auflieger eine Hauswand streifte. Anschießend setzte er seine Fahrt ungehindert in Richtung Waxweiler fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion in Prüm zu melden (Telefon: 06551/942-0).

Mit im Einsatz waren im Verlaufe des Nachmittags der Rettungsdienst Prüm, die Feuerwehren Brandscheid, Bleialf und Prüm, die Straßenmeisterei Prüm und die Polizei Prüm. (Quelle: Polizeidirektion Wittlich)

Vorheriger ArtikelRegion: Milchanhänger kippt nach Reifenplatzer – Tausende Liter Milch laufen aus
Nächster ArtikelAusfallende Züge, unbesetzte Stellwerke, Ersatzverkehr: Kritik von Pro Bahn Rheinland-Pfalz

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.