Brand in der Grundschule Nittel: 134 Kinder evakuiert

0
Foto. dpa (Symbolbild)

NITTEL. Wie die Polizei Saarburg mitteilt, kam es am Montag, den 04.12.2023, ca. 11.15 Uhr in der Grundschule St. Marien in Nittel zu einem Brand.

Aufgrund der dort vorhandenen Brandschutztüren beschränkte sich dieser lediglich auf den Sanitätsraum der Schule.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fing aus bislang noch ungeklärter Ursache eine mit Pappe/Karton gefüllte Kunststoffkiste Feuer. Die erst eintreffenden Kräfte der Feuerwehr konnten dieses unmittelbar löschen. Im Bereich des Raumes entstand Sachschaden.

Das Gebäude wurde am heutigen Nachmittag für den Schulbetrieb wieder frei gegeben.

Durch das gewissenhafte Vorgehen der Lehrkräfte, sowie dem schnellen Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehren, konnten die insgesamt 134 Kinder zügig evakuiert und vorübergehend im Bürgerhaus der Ortsgemeinde Nittel untergebracht werden. Personen sind nach derzeitigem Stand nicht zu Schaden gekommen.

Im Einsatz befanden sich 85 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Nittel, Rehlingen, Köllig und Konz, zwei Rettungswagen, die Polizeiinspektion Saarburg, sowie die Polizeiwache Konz.

Die Kriminalbeamten der Polizeiinspektion Saarburg haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Die Polizeiinspektion Saarburg lobt das umsichtige und professionelle Vorgehen der Lehrkräfte und Feuerwehren vor Ort.

Vorheriger Artikel++ Trier: Versuchter Raub in der Brückenstraße – 23-Jähriger angegriffen und geschlagen ++
Nächster ArtikelWinterwetter sorgt für Unfälle und Verkehrseinschränkungen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.