Am Hahn klickten die Handschellen: Bundespolizei Trier nimmt zwei Flugreisende fest

0
Foto: Andreas Balk/Symbolbild

LAUTZENHAUSEN/HAHN. Wie die Bundespolizei Trier mitteilt, nahm sie bereits am Freitag am Flughafen Hahn zwei Flugreisende fest.

Einen 30-jährigen Rumänen bei der Einreise aus seinem Heimatland. Wegen versuchter Körperverletzung lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Trier vor. Da er die geforderte Geldstrafe in Höhe von 2.500 Euro nicht bezahlen konnte, verbringt er die nächsten 50 Tage in der JVA Rohrbach.

Kurz darauf wurde ein 57-jähriger Bulgare bei der Ausreise nach Nordmazedonien kontrolliert. Er wurde mit Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Passau wegen eines Verkehrsdeliktes gesucht. Nach Zahlung der Geldstrafe inkl. Kosten in Höhe von 1.250 Euro reiste er wie geplant aus.r

Vorheriger ArtikelAutomatensprengung in Zerf: Täter flüchteten mit zuvor geklautem Nummernschild – Zeugen gesucht
Nächster ArtikelFinanzgericht Rheinland-Pfalz: Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit der Grundsteuer

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.