“JobAction” in Wittlich: Erfolgreiche Jugend-Qualifizierungsmaßnahme abgeschlossen

0
Teilnehmerinnen und Teilnehmer der "JobAction" im ÜAZ Wittlich. Foto: ÜAZ

WITTLICH. Am 31.10.2023 wurde im Überbetrieblichen Ausbildungszentrum (ÜAZ) Wittlich der erfolgreiche Abschluss von „JobAction“, einer Fördermaßnahme für junge Menschen, gefeiert.

Eingeladen waren neben den aktuellen Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch deren Familienangehörige, Freunde, das Betreuungspersonal aus involvierten Einrichtungen der Jugendhilfe sowie Vermittlungsfachkräfte und Vertreter des Jobcenters Bernkastel-Wittlich. Ebenfalls eingeladen waren ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die im laufenden Projektjahr mit einer beruflichen Perspektive ausgeschieden waren, wobei der Erfolg des Projekts primär daran gemessen wird, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer arbeitsmarktrelevante Kernkompetenzen und fachpraktische Fähigkeiten verinnerlichen und sich diesem messbar annähern.

Das diesjährige Kernprojekt von „JobAction“ bestand aus der Gestaltung eines Außengeländes mit Boule-Feld, Tischtennisplatte, Grillplatz, Sitzmöbeln und einer Holzeinzäunung. Abgerundet wurde die Gestaltung des Freiraums mit dem Bau eines Insektenhotels sowie einigen Hochbeeten.

Bei aller fachlichen Anleitung durch die Fachkräfte des ÜAZ blieb den Teilnehmerinnen und Teilnehmern genügend individueller Spielraum ihre Kreativität einzubringen. Wichtiger als die Qualität der Ausführung waren dabei die Entwicklung eines Teamspirit und die Integration eines jedes Teilnehmers. Die Feier bot die Gelegenheit zu einem fachlichen als auch informellen Austausch zwischen den Anwesenden. Die Projektteilnehmerinnen und -teilnehmer hatten dabei auch die Gelegenheit ihre Arbeiten als auch ihre Werkstätten zu präsentieren.

Da uns zumindest an diesem Tag das Wetter gnädig war, konnten die Projektarbeiten entsprechend ihrer Bestimmung genutzt werden: Es wurde gegrillt, im Außensteinbackofen wurden Brot und Pizza gebacken und zu guter Letzt blieb auch Zeit für eine Partie Tischtennis.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Feier und auch die Vertreter des Jobcenters, als Kofinanzierer des Projekts, waren sich einig, dass der Verlauf von „JobAction“ erfolgreich war. Das diesjährige Projekt endet zunächst am 31.12.2023, wird aber im kommenden Jahr fortgeführt. Interessierte Jugendliche, die Unterstützung bei der Suche nach einer Ausbildung, Arbeit oder beim Bewerbungsprozess in Anspruch nehmen möchten, können sich ebenso beim ÜAZ-Wittlich melden, wie Jugendliche, die sich bisher noch gar nicht mit ihrer beruflichen Zukunft auseinandergesetzt haben, aber auch nicht mehr schulpflichtig sind. Ein Einstieg ist jederzeit möglich, sofern freie Plätze vorhanden sind. Alle Informationen findet man auf unserer Homepage: www.ueaz-wittlich.de

„JobAction“ wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds Plus und durch das Jobcenters Bernkastel-Wittlich. (Quelle: Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich)

Vorheriger ArtikelExperte vor U-Ausschuss Flut: Erhebliche Mängel beim Katastrophenschutz im Kreis Ahrweiler
Nächster ArtikelFinanzielle Lage ambulanter Pflegedienste: Landespflegekammer Rheinland-Pfalz schlägt Alarm

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.