Vier Verletzte nach Schlägerei bei Jugend-Fußballspiel – 30 Spieler beteiligt

0
Foto: dpa/Symbolbild

WÖRTH AM RHEIN. Vier Jugendliche sind bei einer Schlägerei nach einem Fußballspiel in Wörth am Rhein (Landkreis Germersheim) leicht verletzt worden. An der Auseinandersetzung am Samstag beteiligten sich rund 30 Spieler beider Vereine, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Die Polizei Wörth musste eigenen Angaben zufolge Unterstützung durch die Polizei Landau anfordern, um die Lage zu beruhigen. Auslöser soll eine vom Schiedsrichter während des A-Jugend-Spiels nicht geahndete Beleidigung gewesen sein.

Der beleidigte Spieler habe den Spieler, der ihn beleidigt haben soll, nach dem Spiel ins Gesicht geschlagen. Daraufhin sei die Lage eskaliert. Die Polizei hat eine Reihe von Strafverfahren eingeleitet. (Quelle. dpa)

Vorheriger ArtikelJugendliche demolieren Snackautomaten an REWE-Markt – 800 Euro Schaden
Nächster Artikel++ Region: Winterwetter zum Wochenbeginn – vor allem im Bergland weiterer Schnee ++

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.