Vor Polizeistreife gegen Fahrzeug uriniert: Police Grand-Ducale stoppt Suff-Fahrten

0
Foto: Police Grand-Ducale/Symbolbild

LUXEMBURG. Am frühen Morgen des 25.11.2023 wurde eine Polizeistreife in der Rue du Brill in Esch-Alzette auf einen Mann aufmerksam, der gegen ein Fahrzeug urinierte. Beim Anblick der Beamten begab sich der Mann zu einem Auto und stieg als Beifahrer ein.

Bei der Kontrolle der beiden Fahrzeuginsassen stellten die Beamten beim Fahrer Alkoholgeruch fest, was ein Alkoholtest bestätigte. Ein provisorisches Fahrverbot wurde ausgestellt. Der Beifahrer wurde wegen des Urinierens protokolliert.

Am selben Tag, gegen 5.00 Uhr, wurde eine Polizeistreife in der Rue de Bonnevoie in Luxemburg-Stadt auf ein Fahrzeug aufmerksam, das aufgrund seiner gefährlichen Fahrweise auffiel. Das Fahrzeug konnte kurze Zeit später gestoppt werden. Der Alkoholtest beim Fahrer verlief positiv. Ein provisorisches Fahrverbot wurde ausgestellt. (Quelle: Police Grand-Ducale)

Vorheriger ArtikelSpritztour mit geklautem PKW: 33-Jährige bringt gestohlenes Auto an Halteranschrift zurück
Nächster ArtikelJugendliche demolieren Snackautomaten an REWE-Markt – 800 Euro Schaden

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.