Polizei Bitburg: Sylvia Kablitz ist neue Bezirksbeamtin für die VG Bitburger Land

0
v.I.n.r.: Stefan Göbel (VG Bitburger Land), Janine Fischer (Bürgermeisterin VG Bitburger Land); POK'in Sylvia Kablitz, PHK Jörg Knauf, PR Mike Thull (Leiter PI Bitburg). Foto: Polizei Bitburg

BITBURG. Die Polizeiinspektion Bitburg hat zum 1.10.2023 eine neue Bezirksbeamtin für die Verbandsgemeinde Bitburger Land (Bereich der ehemaligen VG Bitburg-Land) benannt. Am 18.10.2023 wurde Polizeioberkommissarin Sylvia Kablitz offiziell bei der Verbandsgemeindeverwaltung vorgestellt.

Sie tritt damit die Nachfolge von Polizeihauptkommissar Mario Wilbert an, der innerhalb der Polizeiinspektion Bitburg neue Aufgaben im Bereich der Ermittlungsgruppe Migration übernommen hat. Polizeioberkommissarin Kablitz trat im Mai 2006 in den Dienst der Polizei Rheinland-Pfalz ein. Nach Absolvierung des dreijährigen Studiums an der Hochschule der Polizei wurde sie Einsatzsachbearbeiterin in der Einsatzhundertschaft beim Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik (PP ELT). Nach fünfeinhalbjähriger Verwendung im PP ELT am Standort Wittlich wurde sie zum Oktober 2015 zur Polizeiinspektion Bitburg versetzt.

Hier verrichtete sie die letzten acht Jahre ihren Dienst im 24/7 Wechselschichtdienst. Weder das Dienstgebiet noch die Menschen sind ihr daher fremd. Nun steht sie gemeinsam mit Polizeihauptkommissar Jörg Knauf, der für den Bereich der ehemaligen VG Kyllburg zuständig ist, den Bürgern und Bürgerinnen als kompetente, engagierte und bürgernahe Ansprechpartnerin für alle polizeilichen Angelegenheiten im Bereich der Verbandsgemeinde Bitburger Land zur Verfügung. Aufgrund der bereits langjährigen Zugehörigkeit zur Polizeiinspektion Bitburg kann sie auf ein bestehendes umfangreiches Netzwerk mit anderen Behörden und Akteuren aufbauen. Polizeioberkommissarin Kablitz wird in Zukunft für die Bevölkerung präsent und vor Ort ansprechbar sein. (Quelle: dpa)

Vorheriger Artikel++ Herbst-Schmuddelwetter in der Region: Wolken und Regen in den nächsten Tagen ++
Nächster ArtikelLuxemburg: Eltern auf Feldweg totgefahren – Dorf steht unter Schock

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.