Wilde Verfolgungsjagd nach Beinahe-Kollision mit Streifenwagen

0
Foto: dpa/Illustration

DILLINGEN/SAAR. Am Sonntag, den 22.10.2023, wurde ein Wach- und Streifendienstkommando der Polizeiinspektion Saarlouis gegen 1.25 Uhr im Bereich der „Weinligstraße“ in Dillingen auf einen weißen VW Polo aufmerksam, da dieser mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in den angrenzenden Kreisverkehr geführt wurde. Nur aufgrund einer sofort eingeleiteten Gefahrenbremsung des Streifenwagens konnte eine Kollision mit dem VW Polo verhindert werden.

Unmittelbar nach der Beinahekollision beschleunigte der Fahrzeugführer seinen Wagen und versuchte, sich einer anlassbezogenen Verkehrskontrolle zu entziehen. Der Fahrzeugführer missachtete die Anhaltesignale und flüchtete in der Folge mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit durch den Innenstadtbereich in Dillingen über die Berliner Straße in Richtung Düppenweiler. Aufgrund der Fahrweise des flüchtigen PKW sowie mehrerer Überholmanöver in der Merziger Straße kann eine Gefährdung unbeteiligter Verkehrsteilnehmer bislang nicht ausgeschlossen werden.

Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Mögliche Zeugen oder Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis (Telefon: 06831/9010 oder Email: [email protected]) in Verbindung zu setzen. (Quelle: Polizeiinspektion Saarlouis)

Vorheriger ArtikelVerfolgungsjagd: 23-Jährige knallt in Schutzplanke – nicht ansprechbar – von Feuerwehr befreit
Nächster ArtikelNachtlärm, Streitereien und andere Störungen : Police Grand-Ducale muss 40 Mal ausrücken

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.