Polizeifahndung: Verurteilter Sexualstraftäter flieht aus Sicherungsverwahrung

7
Der Gesuchte wurde mittlerweile gefasst.

SAARLOUIS/SAARBRÜCKEN/DIEZ. Die saarländische Landespolizei fahndet aktuell nach einem verurteiltem Sexualstraftäter, der heute im Rahmen eines begleiteten Ausganges geflohen ist.

++ UPDATE: 19.42 Uhr ++ Wie die Polizei am Abend mitteilte,  wurde der 70-Jährige, der heute Nachmittag während eines Ausgangs nicht zurückgekehrt war ++

Der 70-jährige war heute Mittag (02.08.2023) im Rahmen eines begleiteten Ausganges außerhalb des Vollzugs in Saarlouis geflohen. Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizeiinspektion Saarlouis verlief bisher erfolglos. Deshalb setzt die Polizei auf die Mithilfe der Bevölkerung.

Der wegen Sexualdelikten verurteilte Mann befindet sich derzeit nach Verbüßung mehrjähriger Freiheitsstrafen im Vollzug der Sicherungsverwahrung. Zunächst war der aus Saarlouis stammende Mann in Begleitung von Justizvollzugsbeamten aus Rheinland-Pfalz nach Saarlouis gebracht worden. Dort war er im Rahmen von Lockerungsmaßnahmen anschließend alleine in der Saarlouiser Innenstadt unterwegs. Dies nutzte er zu seiner Flucht.

Personenbeschreibung:

– 1,73 groß, schlank
– graumelierte, kurz rasierte Haare, Drei-Tage-Bart
– braune Augen
– Tätowierungen am gesamten Körper
– bekleidet mit einer Jeanshose und einer weißen Fleecejacke

Hinweis: Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer im Bereich Saarlouis, keine Anhalter mitzunehmen!

Hinweise zum Verbleib des Mannes können unter der Rufnummer 0681/962-2133 an den Kriminaldauerdienst oder an jede andere Polizeidienststelle gerichtet werden. Für Hinweise steht auch die Onlinewache der saarländischen Polizei zur Verfügung (www.onlinewache.saarland.de).

Vorheriger ArtikelWittlich-Land: Spannende Woche für Jugendliche beim Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr
Nächster ArtikelWeitere Untersuchungen: Haus nach Hangrutsch in Vallendar nicht mehr bewohnbar

7 Kommentare

  1. Ohne Worte! Wieso fährt man einen Sexualstraftäter von Rheinland Pfalz ins Saarland um ihn dann alleine
    herumlaufen zu lassen? Für mich gehört diese Person hinter Schloss und Riegel ohne offenen Vollzug.

  2. Ohne Worte! Wieso Menschen die Fehler machen, weitere Chancen bekommen sich sozial zu integrieren und den Anschluß zu halten! Für mich gehört „Eine Bürgerin“ genauso behandelt wie jede andere leerdenkerin. Wieso lässt man solch ein dekonstruktives DruKo stehen? Für mich gehört dieser Kommentar gelöscht, ohne jegliches Recht auf freie Meinungsäußerung.

  3. Man gibt einem Sexualstraftäter unbegleiteten Ausgang und warnt anschließend davor Anhalter mitzunehmen!? Wenn von ihm eine Gefahr ausging , warum wurde er dann alleine rumlaufen gelassen?

  4. „Ein Hindernislauf, der Klimmzughang und ein 12-Minuten-Lauf: Das sind die drei Bausteine, die Sie beim Sporttest der Polizei Rheinland-Pfalz vor sich haben.“
    Gut das war zwar im Saarland dass der 70jährige Opa weg ist, aber bei diesen lächerlichen Anforderungen, die sogar ich easy schaffe, kein Wunder dass der Polizei jetzt schon Greise davonlaufen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.