Saarland: Energiepreise treiben weiterhin die Inflation – so stark war der Anstieg

0
Foto: dpa-Archiv

SAARBRÜCKEN. Die Inflationsrate im Saarland liegt im Juli bei 5,9 Prozent im Jahresvergleich. Im Juni hatte der Wert minimal höher 6,0 Prozent betragen, wie das Statistische Landesamt am Freitag mitteilte.

Die Inflationsrate ist ein Maßstab dafür, wie sich die Preise für Verbraucher und Verbraucherinnen im Durchschnitt verändern. Vereinfacht gesagt heißt das: Ein Warenkorb, der vor einem Jahr 100 Euro gekostet hat, kostet bei einer Inflationsrate von 2 Prozent heute 2 Euro mehr.

«Hohe Energiepreise haben im Juli 2023 weiterhin einen wesentlichen Einfluss auf die Preisentwicklung im Saarland», hieß es. Haushaltsenergie sei binnen der Jahresfrist um 14,6 Prozent teurer geworden. Auch bei den Nahrungsmitteln stiegen die Preise – im Vergleich zum Vorjahr um knapp 9,5 Prozent. (Quelle: dpa)

Werben auf lokalo.de

Vorheriger ArtikelOlewiger Weinfest: Geänderte Verkehrsführung, Taxenstände, zusätzliche Busse
Nächster ArtikelHochschule Trier: Baustellenfest für das “Haus der Architektur” – Minister Hoch Ehrengast

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.