Polizei blitzt 50 Raser bei Geschwindigkeitsmessung: Drei Biker gleich doppelt erwischt

1
Foto: Polizei Westpfalz

LEIMEN/KAISERSLAUTERN. Wie die Polizei Westpfalz mitteilt, „blitzte“ es insgesamt 50 mal bei einer Geschwindigkeitsmessung der Zentralen Verkehrsdienste des Polizeipräsidiums Westpfalz auf der B48 bei Leimen.

Das Team der Geschwindigkeits- und Abstandsüberwachung hatte hier am Dienstag von 14.50 bis 19.55 Uhr seine Messstelle eingerichtet und nahm in beiden Fahrtrichtungen die vorbeikommenden Fahrzeuge ins Visier.

In dieser Zeit wurden insgesamt 618 Messungen durchgeführt – 275 in Richtung Johanniskreuz und 343 in Richtung Rinnthal. Das Ergebnis: 50 Fahrerinnen und Fahrer missachteten die Geschwindigkeitsbegrenzung von 100 km/h, darunter 26 Motorräder. Sechsmal wurde das Tempolimit so deutlich überschritten, dass der Bußgeldkatalog dafür ein Fahrverbot vorsieht, darunter fünf Zweiradfahrer und ein Autofahrer. Allerdings: Gleich drei Motorradfahrer wurden doppelt erwischt, das heißt sie waren sowohl auf ihrem Hin- als auch auf dem Rückweg zu schnell.

Der unverantwortlichste Raser wurde an diesem Tag mit 192 km/h gemessen und war damit fast doppelt so schnell wie erlaubt unterwegs. Neben einem dreimonatigen Fahrverbot kommen auf ihn zwei Punkte in der „Verkehrssünderdatei“ sowie ein Bußgeld in Höhe von 700 Euro zu. Es könnte allerdings auch noch mehr werden, weil der Fahrer zuvor schon in der Gegenrichtung mit seinem Motorrad mit 182 km/h „geblitzt“ worden war.

Diese fragwürdige „Besonderheit“, gleich zweimal an einem Tag als Raser erwischt zu werden, erreichte auch ein Motorradfahrer, der zuerst mit 122 km/h gemessen wurde, etwas später dann mit 154 km/h. Ein weiterer hatte bei der ersten Messung in Richtung Rinnthal 142 km/h, bei der zweiten in Richtung Johanniskreuz 180 km/h. Auch diese beiden Fahrer dürfen mit eher unangenehmer Post von der Bußgeldstelle rechnen.

Wer rast, gefährdet sich und andere. Die Kontrollteams der Polizei werden deshalb die Geschwindigkeitsmessungen konsequent weiterführen, um die Raser aus dem Verkehr zu ziehen!

Vorheriger ArtikelCrash mit Mietwagen: Jugendliche fahren 1740 Kilometer ohne Führerschein
Nächster ArtikelEintracht Trier legt auf der Torwartposition nach – Niklas Linke wechselt an die Mosel

1 Kommentar

  1. Ich gehe mal davon aus, die Biker sind nicht direkt von den freundlichen angehalten worden. Den Vorgang würde bei mir der Anwalt zu meiner Zufriedenheit klären. Allzeit gute Fahrt. Allen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.