LKW-Horror auf der B51 – Fünf Verletzte und 100.000 Euro Schaden

0
Foto: Polizei

NEWEL. Wie die Polizei berichtet, befuhren am Freitag, dem 09.06.2023, eine 67-jährige PKW-Fahrerin aus Baden-Württemberg mit 2 Insassen und ein 49-jähriger Mann aus dem Saarland mit seinem Sattelzug die B 51, aus Richtung Trier kommend, gegen  20.22 Uhr in Fahrtrichtung Bitburg.

In Höhe Newel kam es im Bereich, in dem zwei Fahrstreifen vorhanden sind, zum seitlichen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Infolgedessen geriet der Sattelzug auf die Gegenfahrbahn und erneut zurück zu seiner Richtungsfahrbahn, er kippte zur Seite und versperrte die vollständige Fahrbahn.

Der Sattelanhänger rutschte nach dem Umkippen gegen die Fahrzeugfront eines PKW, welcher aus Richtung Bitburg kam.

5 Insassen der beteiligten Fahrzeuge kamen mit leichten Verletzungen in Trierer Krankenhäuser.

Die Unfallverursachung ist Gegenstand der laufenden polizeilichen Ermittlungen. Die Höhe des Unfallschadens wird bislang auf ca. 100.000 EUR geschätzt. Inwieweit die Ladung des Sattelzuges in Mitleidenschaft gezogen wurde, muss noch am Folgetag überprüft werden. Die Unfallstelle war bis zur Aufrichtung des Sattelzuges bis 02.00 h voll gesperrt.

Vorheriger Artikel++ Lkw stürzt auf Bundesstraße 51 bei Newel um: Fahrbahnen weiter versperrt ++
Nächster ArtikelWittlich: Verfolgungsjagd durch die Innenstadt – Roller flieht vor Polizei

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.