Er wurde auf der Adenauer-Brücke niedergestochen: Polizei Trier sucht Zeugen!

0
Foto: Polizeipräsidium Trier

TRIER. Am Freitag, den 5. Mai 2023, fanden Passanten um 23.52 Uhr einen schwerverletzten 21-Jährigen Mann auf der Konrad-Adenauer-Brücke (lokalo berichtete). Bei dem Mann wurde eine Stichwunde von mehreren Zentimetern Tiefe im Bereich des Bauches festgestellt.

Lebensgefahr hat zu keinem Zeitpunkt bestanden, allerdings hing es nur vom Zufall ab, dass keine Organe geschädigt wurden. Nach den bisherigen polizeilichen Ermittlungen besteht der Verdacht der gefährlichen Körperverletzung gegen Unbekannt.

Bei dem Geschädigten handelt es sich um einen 21-jährigen pakistanischen Staatsangehörigen, der keinerlei Erinnerungsvermögen an die Tat hat. Er ist ca. 175 cm groß und 70 kg schwer. Er trägt kurze dunkelbraune bis schwarze Haare sowie einen Bart. Zur Verdeutlichung ist ein Lichtbild des Mannes beigefügt. Er trug an diesem Abend eine blaue Jeans sowie eine dunkelblaue Softshelljacke, darunter ein weißes T-Shirt mit der Aufschrift Mustang.

Die Polizei fragt: Wer hat Beobachtungen gemacht, die zur Aufklärung der Straftat beitragen können? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Trier, Ermittlungsgruppe Migration 0651-14929-0, oder Polizeiinspektion Trier, Wache 0651-9779-5210. (Quelle: Polizeipräsidium Trier)

Vorheriger ArtikelRLP und Saarland: Hunderte Patienten warten auf lebensrettende Transplantion
Nächster ArtikelVulkaneifel: Stark alkoholisiert gegen Leitpfosten gedonnert – Fahrerflucht auf B257

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.