Hofprämie: Förderung für junge Winzer und Landwirte in Rheinland-Pfalz

0
Foto: Peter Endig/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

MAINZ. Rheinland-Pfälzische Landwirte und Winzer bis 40 Jahre können ab sofort eine Hofübernahmeprämie beantragen. Die jungen Existenzgründer und Hofnachfolger könnten 45.000 Euro als Unterstützung bekommen, ausgezahlt in drei Tranchen à 15.000 Euro pro Jahr, sagte Landwirtschaftsministerin Daniela Schmitt (FDP) am Donnerstag im Plenum während einer von ihrer Partei eingebrachten aktuellen Debatte über die Zukunft der Landwirtschaft. Die Anträge können beim Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Mosel gestellt werden.

Das Geld wirke wie eine Stärkung der Eigenkapitaldecke, sagte die Ministerin mit Blick auf Erfahrungen in anderen Bundesländern. Dies werde auch von den Banken registriert.

«45.000 Euro sind genau der Kick, den der eine oder andere braucht», sagte die Grünen-Abgeordnete Jutta Blatzheim-Roegler. Es zeige, dass das Land und die Politik hinter den jungen Unternehmern stünden. «Die Hofübernahmeprämie ist kein Zauberstab», sagte die SPD-Abgeordnete Jaqueline Rauschkolb. Das Geld unterstütze aber junge Menschen auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit. Redner aller Fraktionen betonten die Bedeutung der Landwirtschaft und des Weinbaus sowie die Produktion regionaler Lebensmittel für das Bundesland. (Quelle: dpa)

Vorheriger ArtikelTrier lässt sich pro Jahr 1.426 Tonnen Schokolade schmecken – Gewerkschaft für mehr Lohn
Nächster ArtikelStatistisches Landesamt: Inflation schwächt sich etwas ab, bleibt aber hoch

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.