Einfallsloses Versteck: Polizisten schmunzeln über naiven Flüchtigen

1
Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild

NOHFELDEN-EISEN. Am Abend des 28.3. konnten Beamte der Polizeiinspektion Nordsaarland eine zur Verhaftung ausgeschriebene Person in einem Wohnhaus in Nohfelden-Eisen festnehmen. Nach Umstellung des Gebäudes wurde die Wohnung durchsucht, wobei sich die Beamten ein Schmunzeln nicht verkneifen konnten, als sie den Gesuchten entdeckten.

Dieser rechnete sich offenbar gute Chancen aus von den Beamten nicht entdeckt zu werden, als er sich hinter einer größeren Kartonage versteckt hielt. Das eher einfallslose Versteck stellte keine Herausforderung für die erfahrenen Beamten dar, die den unüblich abgestellten Karton sofort als mögliches Versteck lokalisierten. Der Gesuchte ließ sich sodann widerstandslos festnehmen und wurde am heutigen Tage der JVA überstellt.

Dort sitzt er nun eine 3-monatige Haftstrafe ab. (Quelle: Polizeiinspektion Nordsaarland)

Vorheriger ArtikelSchnieder: 49-Euro-Ticket wird Mobilität auf dem Land nicht verändern
Nächster ArtikelInvestitionsprogramm KIPKI: Landtag von Rheinland-Pfalz debattiert Klima-Paket

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.