Abgetrieben: Hausboot fährt sich fest und muss freigeschleppt werden

0
Foto: Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik

BINGEN. Am gestrigen Tag befand sich eine Person auf einem Hausboot auf dem Rhein in der Talfahrt nach Bingen und wollte dort zwecks Reparatur in den Hafen einfahren.

Kurz vor der Einfahrt bekam das Boot technische Probleme, wodurch der Maschinenantrieb ausfiel. Es vertrieb nun zu Tal in Richtung Nahemündung. Durch die hohe Strömung bedingt konnten die schnell ausgebrachte Anker das Fahrzeug nicht sichern und es trieb weiter unkontrolliert zu Tal.

Schließlich blieb es auf einem durch den Rhein überfluteten Längswerk mitten im Rhein, in unmittelbarer Nähe des Binger Mäuseturms, hängen.

Am heutigen Tag wurde durch eine Spezialfirma das Hausboot freigeschleppt und in den Hafen Bingen verbracht.

Es wurde niemand verletzt. Es waren die örtliche Feuerwehr, das THW, die DLRG und das zuständige WSA, sowie die Wasserpolizeistationen St. Goar und Mainz eingesetzt.

Vorheriger ArtikelNachgefragt: „Versandkosten Wucher!!“ ist KEINE Schmähkritik – BGH billigt harsche Kundenkritik auf Ebay
Nächster ArtikelGrüner Wasserstoff aus Rheinland-Pfalz: EU genehmigt 134-Millionen-Unterstützung für BASF

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.