Umzugsfirmen in Mainz: sie haben dank steigenden Einwohnerzahlen immer mehr zu tun

0
Pixabay.com © 6583286 CCO Public Domain
Umzugsunternehmen helfen dabei, komfortabel in die neuen vier Wände zu ziehen.

MAINZ. Mainz und Umgebung – immer mehr fühlen sich hier wohl und möchten dauerhaft bleiben. Seit 1995 sind die Einwohnerzahlen in der kreisfreien Stadt und der Region kontinuierlich gestiegen. Ursächlich dafür nicht nur die hohe Lebensqualität, sondern auch die attraktiven Arbeitsmöglichkeiten. Wer nach Mainz kommt, nutzt dafür immer häufiger Umzugsexperten, denn die Kosten dafür lassen sich häufig sogar absetzen.

Mainz lockt immer mehr neue Bewohner
Rheinland-Pfalz und im speziellen Mainz und die Umgebung erfreuen sich nicht nur bei Touristen großer Beliebtheit. Immer mehr möchten in der vom Wein geprägten Region leben und die Schönheiten der Natur mit angenehmem Arbeitsklima verbinden.

Gute Chancen für alle, die eine neue berufliche Herausforderung suchen. Viele bekannte und international agierende Unternehmen haben sich in der Trier- und Mainz-Region erfolgreich etabliert und suchen nach Fachkräften. Dabei buhlen sie beispielsweise mit mehr Geld für ihre Beschäftigten um motiviertes Personal. Mit Erfolg, denn die Zahl der Zuzüge stieg in den letzten Jahren kontinuierlich an.

Umzugsunternehmen in Mainz profitieren davon, denn immer häufiger nehmen Umzugswillige ihre Dienstleistungen in Anspruch. Wer beruflich oder privat umzieht, kann die Kosten dafür steuerlich geltend machen. Erfolgt der Umzug aus beruflichen Gründen, werden 100 % anerkannt. Findet der Umzug aufgrund von privaten Ambitionen statt, kann immerhin ein gewisser Kostenanteil im Rahmen der haushaltsnahen Dienstleistungen abgesetzt werden, maximal 4.000 Euro, selbst werden.

Pixabay.com © 6583286 CCO Public Domain
Umzugsunternehmen helfen dabei, komfortabel in die neuen vier Wände zu ziehen.

Umzug mit Profis spart Zeit, Geld und Nerven

Warum selbst Kisten schleppen und organisieren, wenn es durch Profihand noch leichter geht? Umzugsunternehmen liegen nicht nur reine Transportleistungen, sondern unterstützen auf Wunsch auch beim Einpacken, stellen die Verpackungsmaterialien bereit oder übernehmen Ämtergänge, wenn es beispielsweise um die Beantragung einer Haltegenehmigung geht.

Geht etwas während des Transportes mit den Profis zu Bruch, übernimmt die Versicherung die Kosten dafür. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch Nerven. Ideal, um sich ganz in Ruhe auf die neue Umgebung einzustimmen und während die Profis arbeiten schon einmal die schönen Seiten von Mainz und der Region kennenzulernen oder sich beispielsweise schon am neuen Wohnsitz anzumelden.

Das richtige Händchen für Umzugsprofis: diese Auswahlkriterien helfen dabei
In Mainz und Umgebung gibt es unzählige Umzugsunternehmen, welche ihre Leistungen bereitstellen. Bevor die Wahl auf ein Unternehmen fällt, am besten mindestens zwei Angebote einholen. Wer innerhalb der Mainz-Region umzieht, kann mit den Unternehmen eine Besichtigung vorab an der alten Wohnanschrift vereinbaren. Hier lassen sich alle so transportierenden Gegenstände und Serviceleistungen besprechen.

Viele Umzugsunternehmen bieten auch die Möglichkeit der Online-Kalkulation. Hierbei ist jedoch äußerste Prozession gefragt. Die Umzugswilligen sind selbst in der Pflicht, die geplanten Gegenstände genau zu erfassen. Basierend auf diesen Informationen erstellen Umzugsunternehmen ein Angebot. Vorsicht, denn stellt sich am Umzugstag heraus, dass doch etwas bei der Angebotsabfrage vergessen wurde, kann dies teuer werden bzw. den Umzug in Verzug bringen.

Seriöse Anbieter finden: der Blick auf die Website hilft bereits weiter

Immer mehr Umzugsunternehmen wagen den Schritt in die digitale Welt und stellen eine eigene Website zur Verfügung. Ideal, um sich in den ersten Eindruck zu den Leistungen möglichen Preisen und dem Team zu verschaffen. Das Impressum gibt Aufschluss darüber, ob es sich tatsächlich um einen renommierten Anbieter handelt, denn hier müssen laut deutscher Rechtsprechung aller relevanten Adress- und Rechnungsdaten vorhanden sein.

Viele Umzugsunternehmen stellen sogar transparent ihre Versicherungshöhen zur Verfügung. Jedes renommierte Unternehmen ist nach § 451e HGB dazu verpflichtet, eine Grundhaftung pro Kubikmeter in Höhe von 620 Euro anzubieten. Wird dies bei einem Umzugsunternehmen kategorisch ausgeschlossen, unbedingt davon Abstand nehmen, denn hier scheint es sich nicht um einen renommierten Anbieter zu handeln.

Qualifizierte Mitarbeiter oder unerfahrene Umzugshelfer?
Renommierte Umzugsunternehmen haben einen festen qualifizierten Mitarbeiterstamm beschäftigt. Sie seien gut geschult und verfügen über Erfahrung. Zusätzlich werden die Mitarbeiter vor allem in besonders umzugsstarken Monaten durch weitere Kräfte ergänzt. Wer sich ein Angebot eines Umzugsunternehmens einholt, sollte immer auf die Qualifikation der Mitarbeiter achten. Falls dazu keine ausverkaufte Website oder im Angebot getroffen wird, am besten direkt nachfragen. Je besser die Umzugsmitarbeiter qualifiziert sind, desto effizienter können sie die Herausforderungen meistern und das Umzugsgut möglichst unbeschadet transportieren.

Pixabay.com © natik_1123 CCO Public Domain
Umzüge lassen sich sogar steuerlich absetzen, mindestens mit max. 4.000 Euro/Jahr.

Hilfe bei der Verpackung – gute Unternehmen stellen die optimalen Materialien bereit
Bei Umzugsleistungen gibt es deutliche Unterschiede. Wird der reine Transport benötigt oder soll auch Umzugsmaterial bereitgestellt werden? Wer sich den Umzug besonders entspannt gestalten möchte, nutzt den Rundumservice eines Unternehmens: einpacken, transportieren, auspacken.

Dieses umfangreiche Servicepaket hat natürlich seinen Preis. Doch es kann sich lohnen, denn bis zu einer maximalen Grenze von 4.000 Euro/Jahr können sich sogar Umzugskosten absetzen lassen. Verpacken Umzugsexperten Möbel und Co., Ersparen sich Umzugswillige viel Stress und Geld. Kisten, Folie und weitere Verpackungsmaterialien müssen meist gar nicht selbst gekauft werden, sondern lassen sich gegen einen Obolus beim Umzugsunternehmen mieten. Sobald der Umzug beendet wurde und die leeren Kisten wieder unversehrt an das Umzugsunternehmen gehen, wird nur eine Mietpauschale die Kartonagen fällig.

Tipp: Rezessionen bzw. echte Bewertungen lesen
Bei der Auswahl der Umzugsunternehmen helfen nicht nur direkte Preisvergleiche. Auch Rezessionen bzw. Bewertungen zeigen, welches Unternehmen bislang besonders gute Arbeit geliefert hat. Erfahrungsberichte anderer Nutzer lassen sich beispielsweise direkt auf der Website oder in der Suchmaschine bzw. in den sozialen Medien finden.

Vorheriger ArtikelTrier: Impro-Theater, Street Photography, Kunst – Begleitprogramm zur großen Römer-Ausstellung
Nächster Artikel++ Rittersdorf: Betrunkene Radfahrer stürzen – beide mit schweren Verletzungen! ++

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.