1.-Mai-AusFLUG mal anders: Gänsefamilie on Tour

0
Foto: Polizei Wörth

WÖRTH AM RHEIN. Gerade noch gestoppt werden konnte heute eine unternehmenslustige Wildgansfamilie, die verkehrswidrig entgegengesetzt der vorgeschriebenen Fahrtrichtung auf die B9 spazieren wollte.

Die beiden Elterntiere mit ihren sechs flauschigen Küken waren aufgrund der Flugunfähigkeit der jüngsten Familienmitglieder an den Landweg gebunden. Trotz des dem Feiertag geschuldeten nur mäßigen Verkehrsaufkommens, musste ihr Ausflug durch eine Streifenwagenbesatzung der Polizei vorzeitig gestoppt werden, was die Gänsefamilie nur unter großem Protest hinnahm.

Durch kurzfristige Sperrung der Auf- und Abfahrt der B9 am Bahnhof Wörth, konnten die Vögel an einen nahegelegenen Tümpel begleitet werden.

Vorheriger ArtikelAus der Kurve geflogen und gegen Baum gekracht: Autofahrer schwer verletzt
Nächster Artikel+++ lokalo.de Blitzer-Service am Montag: Hier gibt es heute Kontrollen +++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.