Vom Trierer Bahnhof in die JVA: Starker Marihuana-Geruch enttarnte 20-Jährigen

0
Eine Polizeistreife am Trierer Hauptbahnhof

TRIER. Starker Marihuana-Geruch veranlasste eine Streife der Bundespolizei am Freitagnachmittag einen 20-jährigen am Hauptbahnhof Trier zu überprüfen.

Als Ergebnis wurde festgestellt: der aus Trier stammende Mann rauchte einen Joint und führte insgesamt mehr als 50 Gramm verschiedener Drogensubstanzen mit sich. Außerdem lag ein örtlicher Haftbefehl des Amtsgerichts Trier wegen eines Verstoßes nach dem Ordnungswidrigkeitengesetz vor.

Die Drogen wurden sichergestellt und der junge Mann zur Verbüßung einer viertägigen Haftstrafe der JVA Trier zugeführt.

Vorheriger Artikel++ AKTUELL: Jetzt auch mit Foto – Polizei fahndet mit Hochdruck nach Daniel Scholl ++
Nächster ArtikelMacron gewinnt französische Präsidentenwahl – so reagieren SPD und Grüne in RLP

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.