Frontal-Cash: PKW gerät auf Bundesstraße auf Gegenfahrbahn – zwei Schwerverletzte

0
Foto: Arno Burg/dpa/Symbolbild

ST. WENDEL. Wie die Polizeiinspektion St. Wendel mitteilt, kam es am Mittwoch, 20.4., gegen 4.20 Uhr, zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B41, Höhe Ausfahrt Niederlinxweiler. Dort befuhr eine PKW-Fahrerin aus der Gemeinde Namborn die B41 aus Richtung Ottweiler kommend.

In Höhe der Ausfahrt Niederlinxweiler verlor sie die Kontrolle über ihren PKW und geriet auf die Gegenfahrbahn. Hierbei kam es zu einem Frontalzusammenstoß mit dem PKW eines entgegenkommenden Fahrers aus der Gemeinde Freisen. Der PKW des oben genannten Mannes aus der Gemeinde Freisen wurde durch die Kollision in den dortigen Straßengraben geschleudert und kam dort stark beschädigt zum Stehen. Das andere Auto kam, ebenfalls stark beschädigt, auf der Fahrbahn zum Stehen.

Die Fahrer der beiden Fahrzeuge wurden bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt, konnten aber ihre Fahrzeuge noch selbständig verlassen. Sie mussten anschließend in Krankenhäuser verbracht werden. Die B41 musste wegen des Verkehrsunfalls zwischen den Anschlussstellen Niederlinxweiler und Oberlinxweiler voll gesperrt werden. Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge kam es zudem auch zum Austritt von Betriebsstoffen, weshalb anschließend eine länger andauernde Reinigung der Fahrbahn durchgeführt werden musste.

Die polizeilichen Ermittlungen zu dem Verkehrsunfall wurden aufgenommen und dauern an.

Vorheriger ArtikelTrierweiler: Einbruchsserie im Industriegebiet über Ostern
Nächster ArtikelDuales Studium: In Rheinland-Pfalz eine Seltenheit im Saarland häufig genutzt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.