Für humanitäre Projekte: Ghanaischer König erhält Auszeichnung «Goldener Winzer»

1
Céphas Bansah, ghanaischer Herrscher in Ludwigshafen, studiert Dokumente in seinem Wohnzimmer. Foto: Jasper Rothfels/dpa/Archivbild

MAINZ. Céphas Bansah, afrikanischer König mit Wohnsitz in Rheinland-Pfalz, erhält die Auszeichnung «Goldener Winzer». Mit dem Orden würdigen die pfälzische Stadt Bad Dürkheim und die dortige Karnevalsgesellschaft «Derkemer Grawler» jedes Jahr einen Prominenten, der sich auf gesellschaftlich wichtigen Gebieten verdient gemacht hat. Bansah (73) lebt seit 1970 in Ludwigshafen und kümmert sich aus der Entfernung um mehr als 300.000 Menschen vom Volk der Ewe in Ghana. Mit dem Orden sind lebenslange Weinpräsente verbunden – zum Geburtstag sowie zu Weihnachten und im ersten Jahr an jedem 11. des Monats. Die Verleihung findet am 8. Juli statt.

Der König freue sich über die Auszeichnung, sagte eine Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur. «Und da König Bansah nicht nur nimmt, sondern auch gerne gibt, erhält der Bürgermeister von Bad Dürkheim im April die Jubiläumsmedaille Seiner Majestät König Bansah des Royal Order of the Kingdom of Gbi Traditional Area Hohoe Ghana.»

Im laufenden Jahr begehe Bansah sein 30-jähriges Thronjubiläum und blicke auf viele humanitäre Projekte zurück. «Seit drei Jahren kümmert er sich intensiv um den Bau von Trinkwasserbrunnen.» Acht seien fertig, der Bedarf sei groß. Viele Menschen müssten ihr nicht gerade sauberes Trinkwasser aus entfernten Quellen nach Hause tragen.

Die «Grawler» betonen, dass es sich bei dem seit 1974 verliehenen Orden nicht um eine Jux-Auszeichnung handele. In den Vorjahren waren etwa Kardinal Karl Lehmann und Raumfahrer Ulf Merbold geehrt worden. (dpa)

Vorheriger ArtikelSchlangenlinien im Bitburger Stadtgebiet: Polizei beendet Alkohol- und Drogenfahrten
Nächster ArtikelUm Autoschlüssel abzuholen: Mann fährt unter Drogeneinfluss zur Polizei

1 KOMMENTAR

  1. Der Mann ist ein richtiges Staatsoberhaupt und kein alberner Grüssaugust wie der Steinmeier, deshalb hat er auch meinen Respekt.
    Der Steinmeier ist für mich ein Nichts.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.