Konz: Erlös aus Benefizkonzert unterstützt Hilfsaktion für die Ukraine

0
Scheckübergabe. V.l.n.r: Emrah Bayindir von EB Bau, Denys Surma, Tetyana Sienciewicz, Hartmut Schwiering und Jürgen Große. Foto: Konzer-Doktor-Bürgerstiftung

KONZ. Bei einem der letzten Hilfstransporte für die Ukraine vor den Osterfeiertagen war Maßarbeit angesagt. Auf dem Gelände der Firma EB Bau in Konz-Könen wurde am Montag, 11. April, wertvolle Medizintechnik verladen. Ein mobiles Röntgengerät, eine Beatmungsmaschine, OP-Tische und OP-Zubehör sowie Verbandmaterial sollen noch vor den Feiertagen zur ukrainischen Grenze gebracht werden.

Eigentlich war die symbolische Scheckübergabe von 2.700 Euro von Seiten der Konzer-Doktor-Bürgerstiftung geplant. So hoch war nämlich der Spendenerlös aus dem Benefizkonzert in der Pfarrkirche St. Nikolaus Ende März. Dafür hatten die Helfer vom Verein „Humanitäre Hilfe Trier e.V.“ allerdings wenig Zeit.

Ein herzliches Dankeschön von Tetyana Sienkiewicz und Denys Surma an alle Spender, ein Erinnerungsfoto für die Vereins-Homepage und dann packten Stiftungsvorsitzender Hartmut Schwiering und der stellvertretende Vorsitzende Jürgen Große gleich mit an beim Verladen der wertvollen Fracht, die in der Ukraine so dringend gebraucht wird.

 

 

Vorheriger ArtikelVerbandsgemeinde Trier-Land: Internetauftritt in neuem Outfit
Nächster ArtikelÄrztevereinigung: Jede zweite Corona-Impfung in Rheinland-Pfalz in Arztpraxis

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.