Mit Gaskocher und Holzkohle geheizt: Mutter und Kind erleiden Vergiftung

1
Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

KAISERSLAUTERN/FRANKENSTEIN. Weil die Heizung kaputt war, hat eine Frau im westpfälzischen Frankenstein (Kreis Kaiserslautern) zu Holzkohle sowie einem Campinggaskocher gegriffen.

Die 37-Jährige und ihr Sohn erlitten dadurch am Dienstagabend eine Kohlenmonoxidvergiftung, wie die Polizei in Kaiserslautern am Mittwoch mitteilte. Sie kamen beide in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr lüftete anschließend die Wohnung. Alarmiert worden waren die Retter vom Lebensgefährten der Frau.

Vorheriger ArtikelAutomaten-Knacker unterwegs: Nächster Zigarettenautomat in der Region aufgebrochen!
Nächster ArtikelRLP: Wahnsinn auf offener Straße – Mann prügelt 29-Jährige ins Krankenhaus!

1 KOMMENTAR

  1. Also, ich hätte mir im Wohnzimmer eine offene Feuerstelle aus Ziegeln gebaut und nen Kessel drüber gehängt. Klappte schon im Mittelalter. Hat die Dame normaler Weise auf der Heizung gekocht? Und von warmer Kleidung scheint sie auch noch nichts gehhört zu haben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.