43-jähriger Mann verprügelt 18-Jährigen – Verfolgungsjagd mit Polizei

0
Foto: Patrick Seeger/ dpa

WADERN-LOCKWEILER. Am heutigen Samstag, dem 18.12.2021, gegen 0.44 Uhr, teilte ein 18-jähriger, junger Mann aus Wadern-Lockweiler der Polizeiinspektion Nordsaarland mit, dass er soeben von einem ihm unbekannten Mann angegriffen worden sei, wie die Polizeiinspektion mitteilt.

Er habe sich bei einem Freund aufgehalten, als ein dunkler Wagen anhielt und der Fahrer sofort aggressiv herumschrie. Als er den alkoholisierten Mann ansprach, griff ihn dieser mit Schlägen an. Im Anschluss flüchtete er mit seinem Auto.

Der junge Mann verständigte die Polizei. Während der Anzeigenaufnahme vor Ort, passierte der Pkw erneut die Örtlichkeit. Sofort nahmen die Beamten die Verfolgung auf. Die Verfolgungsfahrt führte über die Landstraße durch Nonnweiler-Primstal auf die Autobahn A1 in Fahrtrichtung Saarbrücken. An der Verfolgungsfahrt waren mehrere Streifenwagen aus verschiedenen Polizeidienststellen beteiligt.

Schließlich konnte der Wagen auf der BAB 1, kurz vor der Anschlussstelle Riegelsberg, gestoppt werden. Der 43-jährige Fahrer aus Wadern war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand erheblich unter alkoholischer Beeinflussung; ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Das Fahrzeug war nicht zugelassen und nicht versichert; zudem waren gefälschte Kennzeichen angebracht. Den Fahrer erwarten nun mehrere Strafanzeigen.

Personen, die durch den Fluchtwagen gefährdet wurden, möchten sich bitte bei der Polizeiinspektion Wadern, Telefon 06871-9001-0, melden.

Vorheriger ArtikelEifel: Mit Gegenverkehr kollidiert und durch mehrere Vorgärten gebrettert
Nächster ArtikelKiebitzschutzprojekt Rheinland-Pfalz: Hilfe für den seltenen Vogel mit der Haube

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.