Deutscher Kita-Preis 2022: Familie KiTa Emmaus aus Gillenfeld unter den 10 Finalisten

0
Die Trophäe des Deutschen Kita-Preises; © DKJS/ Franziska Schmitt

GILLENFELD. Die FamilienKiTa Emmaus in Gillenfeld hat es erneut eine Runde weiter geschafft und steht jetzt als eine von zehn KiTas in der Endrunde des Deutschen Kita-Preises 2022. Somit  konnte nach der katholischen KiTa Maria Königin in Trier bereits zum zweiten Mal in Folge eine Einrichtung in Trägerschaft der katholischen KiTa gGmbH Trier die Experten/innen der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) überzeugen unter ist unter den Top-KiTas Deutschlands zu finden.

So geht es nun weiter:

Nun geht es für das Team der KiTa in Gillenfeld weiter mit dem nächsten Auswahlschritt: Normalerweise würde nun ein Besuch des Expert/innen-Teams der DKJS und der Internationalen Akademie Berlin (INA) vor Ort anstehen. Aufgrund des Pandemiegeschehens kann dies, wie schon im vergangenen Jahr, leider nicht in Präsenz stattfinden. Stattdessen wird die KiTa im Rahmen einer virtuellen Erkundung digital besucht. Über verschiedene Formate machen sich die Fachleute des Deutschen Kita-Preises auf diese Art dennoch ein umfängliches Bild der Arbeit vor Ort: in einer gemeinsamen Gesprächsrunde mit Leitungskräften und dem pädagogischen Fachpersonal, einem Interview mit einer Ansprechperson des Trägers sowie einer Gesprächsrunde mit Eltern und Erziehungsberechtigten der KiTa.

Die Ergebnisse der digitalen Erkundungen fließen schließlich in einen Bericht ein, auf dessen Grundlage die Jury des Deutschen Kita-Preises die fünf Preisträger für das Jahr 2022 auswählt. 

Besonderheit: Spezielle Fortbildung für Finalisten
Eine Besonderheit stellt in diesem Jahr eine eigens konzipierte digitale Fortbildung zur Erhebung der Kinderperspektiven dar, welche die Fachexpert/innen der DKJS am Samstag, den 8. Januar 2022, exklusiv für die Finalisten der KiTa-Kategorie des Deutschen Kita-Preises anbieten. Zwei Fachkräfte des Teams aus Gillenfeld werden gemeinsam mit weiteren Fachkräften der Finalisten-KiTas an dieser Fortbildung teilnehmen.

Feierliche Preisverleihung in Berlin
Alle Finalisten sind schon jetzt herzlich zur Preisverleihung im Mai 2022 eingeladen. Dann werden die diesjährigen Preisträger auf großer Bühne in Berlin bekanntgegeben. Die erstplatzierte KiTa darf sich über ein Preisgeld von 25.000 € freuen, die zweit- bis fünftplatzierten erhalten jeweils 10.000 €.

Über den Deutschen Kita-Preis
Der Deutsche Kita-Preis ist eine gemeinsame Initiative des Bundesfamilienministeriums und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Partnerschaft mit der Heinz und Heide Dürr Stiftung, der Marke ELTERN, der Soziallotterie freiheit+ und dem Didacta-Verband. Die Auszeichnung setzt Impulse für Qualität in der frühkindlichen Bildung und würdigt das Engagement der Menschen, die tagtäglich in Kitas zeigen, wie gute Qualität vor Ort gelingt.

Weitere Informationen sind zu finden unter: www.deutscher-kita-preis.de.

Vorheriger ArtikelRheinland-pfälzische Finanzämter wahren „Weihnachtsfrieden“
Nächster ArtikelRegion: Seltener Fund – Biologen entdecken seltene “Edelkrebse” in Talsperre

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.