Erhalt des Krankenhauses Ehrang: Trierer Stadtrat verabschiedet Resolution

0
Foto: Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen/Bettina Leuchtenberg

TRIER. In einem gemeinsamen Antrag haben sich die sechs Fraktionen im Trierer Stadtrat am Mittwochabend in einer Resolution für den Erhalt des Krankenhauses Ehrang ausgesprochen.

In der Resolution appellierten die Ratsmitglieder an das Klinikum Mutterhaus, ihren Beschluss zur Schließung des Klinikums in Ehrang wieder zurückzunehmen.

Die Resolution richtet sich auch mit einem Appell an die rheinland-pfälzische Landesregierung, sich für den Wiederaufbau und den Erhalt des Krankenhauses Ehrang einzusetzen.

Das Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen (‚KMT‘) hatte am 03. Dezember 2021 die Öffentlichkeit unterrichtet, den Standort Ehrang nach der Flutkatastrophe nicht wiederzueröffnen.

Als Gründe für die „unumkehrbare“ Entscheidung führte das Klinikum finanzielle und organisatorische Überlegungen an.

Vorheriger ArtikelDreyer übt scharfe Kritik: «Habe Nase voll von dieser radikalen Minderheit»
Nächster ArtikelLebensgefährte sticht mit Messer zu: Frau bei Angriff in Wohnung schwer verletzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.