Explosion in Glasveredelungsbetrieb: Technisches Problem

0
Foto: Freiwillige Feuerwehr Oberlahr

OBERLAHR/STRAẞENHAUS. Nach einer Explosion in einem Glasveredelungsbetrieb in Oberlahr (Kreis Altenkirchen) geht die Polizei von einem technischen Problem als Ursache aus.

«Eine Brandstiftung schließen wir aktuell aus», sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen.

Nach der Verpuffung am Vortag wurden die Anwohner aufgrund der starken Rauchentwicklung aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei weiter mitteilte. Die Feuerwehr habe das auch auf eine angrenzende Schreinerei übergreifende Feuer schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht, hieß es. Die Polizei bezifferte die Schadenshöhe im unteren sechsstelligen Bereich.

Vorheriger ArtikelKrankenhaus unter Druck: 60 Mitarbeiter erkrankt – OP-Säle geschlossen
Nächster ArtikelBei Dachreinigung Hochspannungsleitung berührt: Arbeiter lebensgefährlich verletzt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.