Schockanrufe mit schlimmer Corona-Nachricht: Trickbetrüger scheitern mit Betrugsmasche

0
Foto: dpa

KAISERSLAUTERN. Trickbetrüger sind bei mehreren Anrufen im Großraum Kaiserslautern gescheitert.

Am Donnerstag hätten überwiegend Frauen die Schockanrufe bei der Polizei gemeldet, teilten die Beamten am Freitag mit. Beim Anruf geben sich die Trickbetrüger demnach als Mitarbeiter eines Krankenhauses aus.

Sie erzählten anschließend, dass die jeweiligen Angehörigen mit einer schweren Covid-19-Erkrankung in einer Klinik behandelt und in die Schweiz verlegt würden. Dafür hätten die Betrüger Bargeld gefordert. Bei einigen Anrufen hätten die Täter Geld für teure Medikamente verlangt. So wurden der Polizei Anrufe mit dem Wortlaut “Ihr Kind liegt mit COVID19 im Krankenhaus im Sterben, brauchen dringend ein Medikament” gemeldet.

Laut Polizei seien alle Betroffenen auf die Forderung nicht eingegangen. Die Polizei rät:

Gehen Sie nicht auf die Forderung ein. Verlangen Sie eine Rückrufnummer und legen Sie auf. Nehmen Sie von sich aus Kontakt mit Ihren Angehörigen auf. Informieren Sie im Zweifel die örtliche Polizei.

Vorheriger ArtikelMit Schimmelpilzgift kontaminiert: Firma ruft Feigenbrot zurück
Nächster Artikel+++ Aktuell: Überblick Corona-Zahlen in der Region – die Lage in unseren Landkreisen +++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.