Massencrash auf der Autobahn: 10 Fahrzeuge ineinander gekracht

0
Foto: dpa/Symbolbild

WALLERFANGEN/A620. Auf der A620 ist es in der Nähe von Wallerfangen im Saarland zu einem Unfall mit zehn beteiligten Fahrzeugen gekommen.

Wie die Polizei mitteilte, bremste am Donnerstag ein Fahrer im stockenden Berufsverkehr auf der Autobahn ab, was eine Fahrerin dahinter offenbar zu spät erkannte und auffuhr.

Danach fuhren laut Polizei acht weitere Autos auf die beiden Unfallautos. Nach ersten Erkenntnissen wurde bei dem Massenunfall niemand verletzt. Der Sachschaden werde auf ungefähr 70.000 Euro geschätzt.

Insgesamt wurden sieben Fahrzeuge von mehreren Abschleppdiensten von der Fahrbahn entfernt. Zudem musste die Fahrbahn aufgrund auslaufender Betriebsstoffe von der Autobahnmeisterei gereinigt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der anschließenden Bergungsmaßnahmen musste der linke Fahrstreifen gesperrt werden. Der Verkehr konnte an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Es kam zu entsprechendem Rückstau im Berufsverkehr.

Vorheriger ArtikelSilvester-Kracher! Medien: Bund und Länder beschließen Verkaufsverbot von Silvesterfeuerwerk
Nächster Artikel++ Aktuell: Überblick – “Lockdown für Ungeimpfte” – die neuen Corona-Beschlüsse ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.