RLP: Nach tödlichem Unfall von Tretrollerfahrer – Obduktion!

0
Symbolbild (Foto:Christian Charisius/dpa)

MAINZ. Nach dem schweren Unfall in der Mainzer Altstadt, bei dem ein Tretrollerfahrer ums Leben gekommen ist, soll der Leichnam des Mannes obduziert werden.

Der Gerichtsbeschluss liege vor, die Obduktion solle in den nächsten Tagen stattfinden, erklärte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Ziel sei es, die näheren Umstände des Unfalls zu klären. Die Obduktionsergebnisse würden dann mit den Zeugenaussagen und Spuren abgeglichen.

Ein 22 Jahre alter Mann aus dem Kreis Alzey-Worms war am Samstagnachmittag mit einem Tretroller vor einem Bus gefahren. In Höhe einer Einmündung war es dann aus bislang ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß gekommen. Dabei geriet der Fahrer des Tretrollers unter den Bus. Die Rettungskräfte konnten nur noch seinen Tod feststellen.

Vorheriger ArtikelWegen Corona: Karnevalisten-Verband empfiehlt Verzicht auf Umzüge und Sitzungen
Nächster Artikel++ Pause in der Stadt? – Eure Mittagstisch-Angebote in Trier am Mittwoch (1. Dezember)++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.