Ekel-Randale: Zwei Männer pinkeln gegen Pfarrhaus, werfen Blumenkränze auf die Straße

0
Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

WADERN. Erneut kam es in der Poststraße in Wadern zu einer Störung der Totenruhe an dem dortigen Kriegsdenkmal, wie die Polizeiinspektion Nordsaarland mitteilt.

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 20.11., wurde der Polizeiinspektion Nordsaarland kurz nach Mitternacht mitgeteilt, dass zwei Personen dort randalierten. Vor Ort konnten zwei Männer im Alter von 36 und 37 Jahren festgestellt werden. Sie hatten dort abgelegte Blumenkränze auf die angrenzende Straße geworfen und an das nahegelegte Pfarrhaus uriniert. Von einem Zeugen wurde zudem mitgeteilt, dass der 37-jährige Beleidigungen gegenüber den Verstorbenen ausgesprochen habe, deren man dort gedenkt.

Es wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet; den Personen wurde ein Platzverweis erteilt.

Vorheriger ArtikelNach Blitz-Rücktritt: Saar-Grüne wählen neue Parteispitze
Nächster ArtikelTief zerstrittene Saar-Linke stellen Kandidatenliste für Landtagswahl auf

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.