++ Update zu Landstraßen-Crash: 58-Jähriger starb noch an Unfallstelle ++

0
Foto: Lino Mirgeler / dpa

ELLERN/SIMMERN. Heute Morgen ereignete sich gegen 8.10 Uhr auf der L239, an der Unterführung der B50 bei Ellern, ein tödlicher Verkehrsunfall (Lokalo berichtete). Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr der 58-jährige Fahrer eines Pkw mit Anhänger die L239 aus Richtung Ellern kommend in Fahrtrichtung der B50, wie die Polizeidirektion Koblenz mitteilt.

Ausgangs einer langgezogenen Linkskurve geriet das Fahrzeuggespann, aus derzeit noch ungeklärter Ursache, zunächst nach rechts in den Seitenstreifen und prallte dann gegen die rechtsseitige Betonmauer der Unterführung der B50. Der Fahrer, welcher sich alleine im Pkw befand, wurde von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen und durch einen Notarzt zunächst reanimiert. Der Mann erlag jedoch kurz darauf noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Weitere Ermittlungen zu dem Verkehrsunfall werden in Absprache mit Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach geführt.

Vorheriger ArtikelUnbekleidet und möglicherweise hilflos: Älterer Mann flüchtet in Waldgebiet
Nächster ArtikelApotheken-Mitarbeiterin vereitelt falschen Impfpass

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.