Transporter gerät auf Autobahn in Vollbrand – extreme Hitzeentwicklung!

0
Foto: dpa/Symbolbild

ST. INGBERT. Am gestrigen Freitag, den 12.11., kam es gegen 16.30 Uhr auf der BAB6, ca. 300 Meter vor der Anschlussstelle St. Ingbert-West (Fahrtrichtung Saarbrücken), zum Vollbrand eines Fahrzeuges, wie die Polizeiinspektion Sankt Ingbert mitteilt.

Ein Opel Vivaro mit rumänischem Kennzeichen war offenbar aufgrund eines technischen Defektes im Motorraum in Vollbrand geraten. Die drei Fahrzeuginsassen hatten sich noch rechtzeitig aus dem Fahrzeug begeben können, nachdem der Fahrer den Wagen zuvor geistesgegenwärtig auf den Standstreifen bewegt hatte. Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden, das Fahrzeug brannte aber komplett aus.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Während der Löscharbeiten musste der betroffene Streckenabschnitt (zwischen St. Ingbert-Mitte und St. Ingbert-West) bis ca. 18.45 Uhr voll gesperrt werden. Durch die extreme Hitzeentwicklung wurden auch Teile der Fahrbahndecke beschädigt.

Vorheriger ArtikelAhrtal: Provisorische Straßen im Flutgebiet sollen winterfest werden
Nächster Artikel++ Über 300 Neuinfektionen: Neue Corona-Zahlen für das Saarland ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.