Nach Spahn-Ankündigung: Testcenter der Johanniter Trier wieder täglich geöffnet

1
Johanniter testen wieder täglich: Rund um die Testcontainer direkt neben der Johanniter-Dienststelle in der Loebstraße 15 in Trier-Nord können sich die Menschen nun wieder täglich und für alle kostenlos auf Corona schnelltesten lassen. Foto: Regina Lüders/Johanniter Trier

TRIER. Anfang November 2020 waren die Trierer Johanniter die allerersten Covid 19-Schnelltester in der Region und haben ihr Zentrum seitdem ununterbrochen betrieben. Nach über einhunderttausend durchgeführten Tests erweitern die Helfer ihr Angebot mit sofortiger Wirkung wieder von fünf auf sieben Tage pro Woche, wie die Johanniter mitteilen.

„Wir haben schon vor über einem Jahr die Not der Stunde erkannt und mit unserem medizinischen Knowhow gehandelt, wie es unsere Aufgabe als Hilfsorganisation ist“, sagt Johanniter-Regionalvorstand Daniel Bialas. Trotz steigender Impfquoten, sinkender Nachfrage und Änderungen in der Kostenübernahme haben die Trierer Johanniter unermüdlich weitergetestet in ihrem Drive-In-Center neben der Dienststelle, Loebstraße 15. Nun weiten sie die zuletzt fünf Tage pro Woche umfassenden Testungen wieder auf tägliche Testzeiten aus, nachdem Bundesgesundheitsminister Jens Spahn die Wiedereinführung der Kostenübernahme für Corona-Schnelltests angekündigt hat.

„Ab sofort sind wir auch montags und dienstags wieder für die Testwilligen in der Loebstraße 15 da“, reagiert Bialas direkt: „Wie wir wissen, können auch Geimpfte das Virus weitertragen, daher macht es absolut Sinn, regelmäßige Tests für Alle möglich zu machen und laden dazu ein: Wie gehabt, terminfrei, zertifiziert, gern bequem durch das Autofenster und nun wieder für alle Bürger kostenlos.“

Die Johanniter schulen ihr Testpersonal professionell und können auf gewachsene Strukturen aus nunmehr über hunderttausend Corona-Schnelltestungen in der ganzen Region zurückgreifen. „Wir danken den vielen Helfern, die mit uns im flexiblen Nebenjob oft kurzfristig die Testmöglichkeiten aufrechterhalten haben und bitten weitere Interessenten, sich gern zu melden“, sagt Bialas und ersucht Nutzer des Zentrums, die Kontaktdatenerfassung vorab per ImnuCode (www.imnucode.com) vorzunehmen, um Abläufe zu beschleunigen. Die Testzeiten in der Loebstraße 15 in Trier-Nord sind: Montags bis donnerstags von 15.30 bis 17.30 Uhr, freitags von 13 bis 17 Uhr sowie samstags und sonntags von 10 bis 13 Uhr.

Nähere Infos, Nachfragen und Interessenbekundungen zur Mitarbeit unter www.johanniter.de/trier oder Servicetelefon 06403-70309718.

Vorheriger ArtikelVirtuelles Geld: Sicherheitsfragen und Schutz von Krypto-Wallets
Nächster ArtikelTrier: Weitere Eichhörnchenbrücke nahe des Südbads eingerichtet

1 Kommentar

  1. Und der Chef der WHO kritisiert Booster-Impfungen für Gesunde, mit recht. Hr.Spahn war halt Banker, von Medizin wenig Ahnung, eher von Zahlen. Da sind unfähige Leute am falschen Platz.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.