++ “Derby-Eskalation” in Saarbrücken : Pyros, Flaschen und Böller – verletzte Einsatzkräfte ++

0
Symbolbild; pixabay

SAARBRÜCKEN. Im Lokalderby 1. FCS gegen 1. FCK am heutigen Samstag, 6. November, musste die Polizei bereits früh eingreifen. Hierbei wurden mehrere Polizeibeamte durch Flaschenwürfe leicht verletzt.

Bereits am frühen Morgen sammelten sich Fangruppen in der Saarbrücker Innenstadt. Auf ihrem Marsch über die Bahnhofstraße in Richtung Stadion, kam es mehrfach zu Störungen und Provokationen gegen Einsatzkräfte.

Mit Eintreffen der Fans aus Kaiserslautern am Saarbrücker Hauptbahnhof begannen die Provokationen zwischen den gegnerischen Fangruppen. Fans beider Lager zündeten unvermittelt in der gesamten Stadt Pyros und provozierten sich
gegenseitig.

Nur durch ein massives Polizeiaufgebot konnten die FCS-Fans am Bahnhof getrennt und die FCK Fans in Richtung des Ludwigparkstadions begleitet werden. Im Bereich des Ludwigskreisels mündeten die Provokationen der Fangruppen in Flaschen- und Böllerwürfen gegen die Einsatzkräfte. Ein Aufeinandertreffen der beiden Fangruppen konnte verhindert und die Fans in Richtung Stadion abgedrängt werden. Dabei musste der Schlagstock eingesetzt werden.

Durch die Flaschenwürfe wurden mehrere Polizeibeamten sowie ein Diensthund durch einen Böllerwurf leicht verletzt. Die Polizei wird jegliche Angriffe gegen die Einsatzkräfte oder Dritte konsequent ahnden und verfolgen.

Vorheriger ArtikelHeimspiel am Dienstag: Gladiators nach vier Niederlagen am Stück unter Zugzwang
Nächster Artikel++ Aktuell: Corona Stadt Trier und Landkreis – Warnstufen und Kennzahlen am Samstag ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.