Projekt “Lebendige Moselweinberge”: Ökosystem Weinberg – verstehen, erleben, vernetzen

0
Foto: DLR Mosel

TRIER. Der achte Kurs zum Naturerlebnisbegleiter startet im Januar 2022. Die zukünftig zweijährige Ausbildung wird erstmals im „Hybridformat“ angeboten und richtet sich auch an Interessierte aus angrenzenden Weinanbaugebieten mit Steillagen, wie das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Mosel mitteilt.

Unter der Federführung des DLR Mosel will das Projekt „Lebendige Moselweinberge“ das Wissen um den ökologischen Wert und die biologische Vielfalt der Weinberge weitergeben. Die Weiterbildung zur Artenvielfalt mit dem Abschluss „Naturerlebnisbegleiter“ ist dabei ein wichtiger Baustein.

Teilnehmer erhalten ein Grundwissen zur Entstehung von Natur, Landschaft und Weinbau sowie über Kommunikation und Methodik. Der Kurs vermittelt neben naturkundlichen Grundlagen auch Kenntnisse über das vielfältige Wirken des Menschen in der Landschaft. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der biologischen Vielfalt in der Weinanbauregion.

In rund 100 Stunden vermitteln Referenten von der Universität Trier, der ADD, der SGD Nord, dem Julius-Kühn-Institut und dem DLR Mosel jeweils von Januar bis Juli 2022 und 2023 die fachlichen Grundlagen. Am Ende der Ausbildung steht zur Erlangung des Zertifikats eine praktische Prüfung, bei der die Ausarbeitung einer detaillierten Gästeführung oder eines Projektes zur Förderung der biologischen Vielfalt vorzulegen sind.

Weitere Informationen beim Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Mosel: Sabine Schneider, Tessenowstr. 6, 54295 Trier, Telefon 0651 9776-210 (vormittags), sabine.schneider@dlr.rlp.de oder Martina Engelmann-Hermen, Gartenstraße 20, 54470 Bernkastel-Kues, Telefon 06531 956-156, Martina.Engelmann-Hermen@dlr.rlp.de oder unter www.lebendige-moselweinberge.de.

Vorheriger ArtikelProvisorische Heizungen nach der Flutkatastrophe: «Niemand soll frieren»
Nächster ArtikelVerfassungsschutz Saarland: Zahl rechtsextremer Taten weiter auf hohem Niveau

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.