RLP: 745 Corona-Schnellteststationen – 10 bis 20 Euro pro Test

0
Foto: Zacharie Scheurer/dpa/Symbolbild

MAINZ. Für einen Corona-Schnelltest bezahlen die Menschen in Rheinland-Pfalz nach einer Umfrage in verschiedenen Teststellen in der Regel zwischen 10 und 20 Euro. Der Preis hängt vom Anbieter, dem Angebot in der Region und der Nachfrage ab. Knapp drei Wochen nach dem Ende der kostenlosen Bürgertests für alle gibt es noch rund 745 Testzentren – etwa halb so viele wie vor dem Stichtag 11. Oktober, wie die Sprecherin des Landesamts für Soziales, Jugend und Versorgung, Laura Acksteiner, sagte. Zuvor hatten die Zentren rund 11,50 Euro für einen Test abrechnen können.

Auch eine Reihe von Apotheken bieten weiter Schnelltests an. Wie viel diese kosten, liege im Ermessen des Apothekers, heißt es beim Landesverband. Unter den Teststellen sind zudem viele Arztpraxen. Wer mit Symptomen kommt, müsse den Test nicht selbst bezahlen, vorausgesetzt, der Arzt halte diesen für angemessen, sagte ein Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung.

Für Kinder, Schwangere und Menschen mit medizinischen Indikatoren sind die Schnelltests weiterhin kostenlos.

Die Stadt Koblenz bietet geimpften Menschen bis Ende des Jahres weiterhin kostenlose Corona-Schnelltests an. Auch sie könnten sich mit dem Coronavirus infizieren, hätten jedoch oft keine Symptome und könnten so Ungeimpfte anstecken, sagte ein Sprecher der Stadt. (dpa)

Vorheriger ArtikelEinbrecher verletzt sich bei Einbruchsversuch selbst und wird festgenommen
Nächster ArtikelB53: Hochmotorisierter PKW knallt zwischen Biewer und Pfalzel in Leitplanke

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.