Crash mit 1,7 Promille: Fahrer flieht zu Fuß über die Bundesstraße

0
Foto: Polizeidirektion Koblenz

KOBLENZ. Am Freitag, den 22.10., ereignete sich um 23.10 Uhr ein Unfall: Ein 30-jähriger Koblenzer Fahrzeugführer befuhr die B42 von Lahnstein kommend und beabsichtigte, nach Koblenz über die Südbrücke zu fahren, wie die Polizeidirektion Koblenz mitteilt.

Dazu kam es nicht, da er in der Abfahrt nach links von der Straße abkam und mit seinem PKW in der Schutzplanke festhing. Durch den Aufprall wurden die Airbags ausgelöst, so dass zunächst ein PKW-Brand gemeldet wurde. Dies bestätigte sich aber nicht.

Der Unfallverursacher flüchtete jetzt zu Fuß über die B42 weiter. Er konnte aber durch die eingesetzten Beamten festgestellt werden. Dabei stellten sie eine deutliche Alkoholisierung von 1,67 Promille fest. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun ein Verfahren unter anderem wegen Unfallflucht und Fahren unter Alkoholeinfluss.

Vorheriger Artikel45-Jährigem ins Bein geschossen: Polizei-Spezialeinheiten verhindern Suizid
Nächster ArtikelPleite-Flughafen Hahn: Subventions-Streit geht in die nächste Runde

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.