Garten mit Asche gedüngt: Schwelbrand von Mulch löst Feuerwehreinsatz aus

0
Foto: Arno Burgi/dpa/Symbolbild

GEROLSTEIN-GEES. Am 23.10.2021 gegen 00.13 Uhr erhielt die Polizeiinspektion Daun durch einen aufmerksamen Zeugen im Rahmen seiner nächtlichen Zeitungszustellung die Mitteilung darüber, dass im Bereich der Kirchstraße in Gerolstein-Gees eine Rauchentwicklung, sowie ein Brandgeruch festzustellen sei. Dies teilt die Polizeidirektion Wittlich mit.

Durch die Beamten der Polizeiinspektion Daun sowie die Feuerwehr wurde die Örtlichkeit aufgesucht.

Hier wurde festgestellt, dass vermutlich die 85-jährige Bewohnerin des Anwesens ihr Blumenbeet mittels Asche gedüngt hatte.

Da diese augenscheinlich noch Glut enthielt, kam es zu einem Schwelbrand des Rindenmulchs, wodurch der festgestellte Qualm und der Brandgeruch entstand.

Durch die eingesetzten Feuerwehrkräfte von Pelm und Gees wurde das Beet großzügig bewässert.

Vorheriger ArtikelBlind durch Heuballen: Traktor-Fahrer donnert im Hunsrück in Pkw
Nächster ArtikelDank Zeugenhinweisen: Polizei Wittlich klärt vier Fahrerfluchten auf

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.