Angestellte und Kunden mit Waffe bedroht: Tankstellen-Überfall in Luxemburg

0
Foto: Klaus-Dietmar Sabbert/dpa/Symbolbild

REMERSCHEN. Am gestrigen Donnerstagabend betraten kurz vor Mitternacht zwei unbekannte Täter das Verkaufslokal einer Tankstelle gelegen in der Schengerwis in Remerschen, wie die Police Grand-Ducale mitteilt.

Der erste Täter trug eine schwarze Sturmhaube und Kaputze auf dem Kopf, der zweite Täter trug einen Motorradhelm mit Sonnenbrille. Dieselben bedrohten die Angestellten und drei anwesende Kunden mit einer Waffe und forderte die Herausgabe des Kasseninhaltes. Nach der Tat konnte die Täter mit der Beute in unbekannte Richtung flüchten.

Einer der beiden trug eine auffällige blaue Jacke. Sie verstauten die Beute in einem schwarzen Rucksack, beide sprachen deutsch. Eine sofortige Fahndung verlief vorerst negativ, Ermittlungen wurden eingeleitet. Niemand wurde verletzt.

Vorheriger ArtikelNaturschauspiel am Himmel über RLP: Zug der Kraniche gen Süden
Nächster ArtikelSaarländischer Umweltminister: Nur für Eigenbedarf Pilze und Beeren sammeln!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.