Nach schrecklichem Leichenfund: Lkw-Fahrer offenbar aus Fahrerkabine gestürzt

0
Polizeiwagen mit Absperrband
Foto: dpa-Archiv

MAINZ. Bei dem in Mainz gefundenen Toten handelt es sich um einen 62-jährigen Lkw-Fahrer.

«Es wird nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen von einem Sturz des Verstorbenen aus der Fahrerkabine seines Lkw ausgegangen», erklärte die leitende Oberstaatsanwältin der Staatsanwaltschaft Mainz, Andrea Keller, am Donnerstag. Wie es zu dem Sturz kommen konnte, sei noch unklar.

Der vorläufige Obduktionsbericht habe ergeben, dass ein schweres Schädel-Hirn-Trauma mit Blutverlust zum Tod des 62-Jährigen geführt habe. Die Ermittlungen dauern weiter an. Zuvor hatte die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» über das Thema berichtet.

Am vergangenen Donnerstagabend hatte die Polizei den Fund einer Leiche im Bereich einer Straße in Mainz gemeldet. Weitere Angaben konnten die Beamten zunächst nicht machen.

Laut Staatsanwaltschaft soll ein Arbeitskollege den 62-Jährigen gesucht haben, weil er nicht zu einer Verabredung gekommen war. Dann habe der Mann den Leblosen gefunden und den Rettungsdienst gerufen. Als die Polizei eintraf, war der Mann den Angaben nach schon tot.

Vorheriger ArtikelTrümmerfeld: Sturmtief “Ignatz” zerfetzt Windkraftanlage im Hunsrück
Nächster Artikel++ Aktuell: Fahndungsrücknahme – Vermisster 66-Jähriger aus Welschbillig wohlauf aufgefunden ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.