Hoch über der Region: Heiterer Start in die Woche, dann kommt der Regen

0
Foto: Arne Dedert /dpa

REGION TRIER. Zum Wochenbeginn sorgt ein Hoch über Südeuropa für kühle bis milde Luft in Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Am Montag sei in der Region Trier mit heiterem und niederschlagsfreiem Wetter zu rechnen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Sonntag mit.

Die Temperaturen steigen maximal auf 14 bis 17 Grad, in Hochlagen auf 13 Grad. In Trier kann man bei leichter Bewölkung mit 16 Grad Höchsttemperatur rechnen.

In der Nacht zum Dienstag kühlt es sich auf bis zu sechs Grad ab, örtlich gibt es etwas Regen.

Der Dienstag soll vorwiegend stark bewölkt werden, gebietsweise sei mit leichtem Regen zu rechnen. Gegen Abend werden Auflockerungen erwartet. Die erwarteten Höchstwerte liegen bei 15 bis 18 Grad. Laut DWD ist mäßiger Wind möglich, im Bergland teils mit starken Böen. Am Mittwoch soll es den Meteorologen zufolge zunächst wechselnd bewölkt werden, vereinzelt könne es leichte Regenfälle geben.

Im Verlauf des Tages werde es zunehmend stark bewölkt mit Schauern oder schauerartigem Regen. Die Temperaturen werden mild – bei Höchstwerten von 18 bis 21 Grad. Ein insgesamt mäßiger Wind mit starken Böen könne im Bergland auch stürmisch werden. In der Nacht zu Donnerstag seien starke bis stürmische Böen, eventuell auch Sturmböen möglich.

Vorheriger ArtikelWilder Ritt in Nentershausen – Eintracht trennt sich 4:4 von den Sportfreunden Eisbachtal
Nächster Artikel++ Aktuell: Corona Stadt Trier und Landkreis – Warnstufen und Kennzahlen am Sonntag++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.